Schon frühzeitig hat sich Dipl.-Ing. Heiler um verbindliche Qualitätsstandards für Ausblaseschalldämpfer eingesetzt.

Geprüfte Schweißer nach EN 287-1 waren schon immer selbstverständlich. Hier kamen 25 Jahre Erfahrung des Firmengründers und seiner Mitarbeiter im Hochdruck-Rohrleitungsbau zum Tragen.


Dipl.-Ing. Norbert Heiler hat bei der Erstellung der VGB-Richtlinie 506 (Herstellung und Bauüberwachung von Schalldämpfern) mitgewirkt und war Mitglied im Arbeitskreis „Druckabsicherungssysteme“ des FDBR. Heute wird nach modernem Qualitätsmanagement gemäß EN 29002/ISO 9002 gearbeitet. Qualitätssicherungspläne (QIP) sind Bestandteil des Fertigungs- und Prüfpaketes.


Die Kooperationspartner besitzen die Zustimmung zur Herstellung und Prüfung von Druckbehältern nach AD-Merkblatt HP0 sowie den „Großen Schweißnachweis“ nach DIN 18800 Teil 7 und DIN 4133.


Verfahrensprüfungen nach EN 288-1 besitzen die Kooperationspartner für die Schweißverfahren WIG, E-Hand, Unterpulver – Schweißen und MAG für alle gängigen Kesselbau- und Edelstähle bis in den hochlegierten Bereich.


Ausblaseschalldämpfer unterliegen in der EU der Druckgeräterichtlinie 97/23/EG ( PED ).

Die Auslegung, Berechnung und Fertigung erfolgt nach den AD-Merkblätter. Bauprüfungen erfolgen durch den TÜV, Lloyd’s Register, Stoomwezen und anderen Abnahmeorganisationen.


Sämtliche zerstörungsfreie und zerstörende Prüfungen werden vor Ort durchgeführt.

QUALITÄTSSICHERUNG

TÜV-Sachverständige und Prüfwerker bei der

Schweißnahtprüfung mittels Ultraschall

INGENIEURBÜRO

HEILER GMBH

heilersilencer@aol.com

QUALITÄT

QUALITÄT &

SICHERHEIT!

ENGHeilersilencer_home_ENG.htmlhttp://livepage.apple.com/shapeimage_4_link_0

DE